Please note that we have changed the menu structure.To simplify navigation, your elopage account is now structured slightly differently. But the functions remain the same. We will adjust the help section and renew the screenshots. If you have any questions, our support will be happy to help.
Achtung, neue Menüstruktur! Um die Navigation zu vereinfachen, ist dein elopage-Account jetzt etwas anders strukturiert. Die Funktionen bleiben aber die gleichen. Wir werden den Hilfebereich anpassen und die Screenshots erneuern. Bei Fragen hilft unser Support gerne weiter.
This is a machine-translated article. We’re constantly working on improving translation quality for an optimized help center experience. We apologize for any inconvenience.

elopage für den Verkauf einrichten – erste Schritte

Aurélien
Aurélien
  • Aktualisiert

Schritt 1: Registriere dich als Verkäufer:in

Nach der Registrierung landest du direkt in deinem Dashboard und kannst dir einen ersten Überblick verschaffen.

Du wirst von uns für 14 Tage kostenlos in ein Paket eingestellt, welches vom Umfang her fast alle Funktionen des Pro-Paketes hat (bis auf die Funktionen für die uns externe Kosten anfallen wie den Datenschutzgenerator oder elopage-Video.

Unter „Mein Plan“ siehst du, welches Paket bei dir eingestellt ist und wie lange dein Testzeitraum geht. Mehr zum kostenlosen Test findest du im Artikel >>Kann ich elopage kostenlos testen?

Schritt 2: Erstelle dein erstes Produkt

Erstelle und veröffentliche dein Produkt.

  • Integriere ggf. Badges, Banner oder ein embed-Formular auf deiner Landingpage, bewerbe dein Produkt.
  • Passe bei Bedarf die Kauf- und Auslieferungsprozesse an deine Bedürfnisse an.
  • Lege ggf. ein Affiliate-Programm an, um die Reichweite zu erhöhen und neue Kunden von deinen Publisher akquirieren zu lassen.

Schritt 3: Aktiviere dein Konto

Nachdem du dein erstes Produkt erstellt hast, wirst du aufgefordert, dein Konto zu aktiveren, damit es eine Verkaufsfreigabe erhält. Sofern du erstmal nur testen möchtest, kannst du diesen Hinweis und die Aktivierung ignorieren.

Für den Verkauf ist es wichtig, dass AGB und Impressum erstellt sind, dein Shop-Profil erstellt ist und die Steuereinstellungen hinterlegt sind.

In den ersten 14 Tagen ab Registrierung kannst du das >>Pro Paket (exkl. Video-Streaming und Datenschutz-Generator) kostenlos testen. Währenddessen oder im Anschluss buchst du einfach das passende >>Paket oder wirst automatisch auf das kostenfrei Essential Paket zurückgestuft.

Schritt 4: Vervollständige oder überprüfe deine Einstellungen

Möchtest du Produkte verkaufen, solltest du folgende Einstellungen vornehmen oder überprüfen. Die Einstellungen findest du im Menü „Einstellungen“.

  • Automatische Rechnungserstellung – Wenn du sie aktivierst, wird bei jedem Kauf automatisch eine Rechnung erstellt und dem Kunden zugeschickt. Du kannst diese im Bereich Transaktionen abrufen.
    Stornierst du eine Zahlung, wird automatisch eine Gutschrift erstellt. Beachte: Wechselst du in einen weniger umfangreichen Plan, wird die App deaktiviert. Du kannst sie aber wieder dazu buchen.

  • Legitimierung deines Kontos – Nutzt du das integrierte Zahlungskonto für den Empfang von Zahlungen per Vorkasse, Sofortüberweisung oder Kreditkarte, werden diese erst freigeschaltet, wenn dein Zahlungskonto bei unserem Bankingpartner legitimiert ist.
    Ohne diese Legitimierung kannst du deine Produkte nur verkaufen, wenn du externe Zahlungsanbieter wie PayPal oder Stripe eingebunden hast. Die Zahlungen gehen dann direkt auf dein externes Konto und die Legitimierung erfolgt dann durch diese Anbieter nach deren Regelungen. 
  • Widerrufskonditionen – Wähle aus, welche Widerrufskondition standardmäßig bei welchem Produkttyp angezeigt werden soll. Du kannst diese beim Produkt immer noch ändern.

  • Domain-Mapping– Willst du unter deiner eigenen URL verkaufen bzw. deinen Shop betreiben, aktiviere das Domain-Mapping. Da die DSGVO eine Verschlüsselung von Seiten vorsieht, solltest du vor der Aktivierung des Domain-Mappings ein SSL-Zertifikat bei deinem Provider installieren und dies dann auch bei uns hinterlegen.

  • E-Mail-Marketing-Anbindung – elopage bietet auch ein CRM. Du kannst die Kundendaten selektieren und filtern und auch exportieren. Nutzt du ein E-Mail-Marketingprogramm wie GetResponse, ActiveCampaign, Mailchimp oder KlickTipp, kannst du die Kundendaten bei jedem Verkauf über eine unsere E-Mail-Apps oder über Zapier zu deinem Anbieter übertragen.

Schritt 5: Abbuchung der Kosten für elopage einrichten

Die Kosten für die Nutzung von elopage werden nicht mit den Einnahmen auf deinem Zahlungskonto verrechnet.

Bitte aktiviere daher zeitnah die Abbuchung der entstandenen Kosten.

Darunter fallen

  • alle transaktionsbezogenen Kosten für Zahlungen, die über PayPal gelaufen sind und
  • die Kosten für den Plan (außer Beginner) und
  • ggf. manuell gebuchte Apps.

Die Abbuchung erfolgt am 01. des Folgemonats über die von dir hinterlegte Zahlungsart per SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte. 

Und schon kann es los gehen mit dem Verkauf!

Für die einzelnen Produkte findest du zahlreiche Hilfestellungen oder auch Videos hier im Hilfebereich.

War dieser Beitrag hilfreich?