Please note that we have changed the menu structure.To simplify navigation, your elopage account is now structured slightly differently. But the functions remain the same. We will adjust the help section and renew the screenshots. If you have any questions, our support will be happy to help.
Achtung, neue Menüstruktur! Um die Navigation zu vereinfachen, ist dein elopage-Account jetzt etwas anders strukturiert. Die Funktionen bleiben aber die gleichen. Wir werden den Hilfebereich anpassen und die Screenshots erneuern. Bei Fragen hilft unser Support gerne weiter.
This is a machine-translated article. We’re constantly working on improving translation quality for an optimized help center experience. We apologize for any inconvenience.

Überblick: Affiliateprogramme

Neda
Neda
  • Aktualisiert

Legst du ein Affiliate- bzw. Partnerprogramm für deine Produkte an, können deine Partner (Publisher) diese bewerben und erhalten dafür die von dir festgelegte Provision. 

Konfiguration deines Affiliateprogramms

In deinem Affiliateprogramm legst du folgendes fest

  • Typ des Programms
  • Art des Programms
  • Höhe der Provision in % und ggf. des Bonus (mehrstufiges Affiliate-Programm)
  • Cookie-Laufzeit
  • Enthaltene Produkte
  • Basis für die Provisonsberechnung

Typ des Affiliate-Programms

Du kannst zwei Typen von Affiliate-Programm anlegen

Ein rein cookiebasiertes Programm

Hier erhält der Publisher die Provision wenn ein Kunde

  • ein Produkt aus deinem Programm kauft
  • während "sein" Cookie
  • auf dem Endgerät (PC, Smartphone, Tablet) über den der Kauf läuft gültig ist.

Der Cookie wird über den vom Publisher verteilten Link gesetzt und enthält die Programm-ID deines Programms und die Publisher-ID.

Kauft ein Kunde beispielsweise innerhalb der Cookielaufzeit 3 Produkte von dir während der Cookie auf dem Endgerät vorhanden und gültig ist, und 2 Produkte davon sind in deinem Programm enthalten, wird ihm die Provision für die zwei Produkte zugeordnet.

Es kann immer nur ein Cookie für dasselbe Programm auf dem Endgerät vorhanden sein. Klickt ein Nutzer später also auf einen Publisher-Link eines anderen Publishers, der für dasselbe Programm ist, wird der Cookie überschrieben (Last cookie wins). Die Provision für weitere Käufe werden dann diesem Publisher zugeordnet.

Lifetimeprogramm

Wenn du bei der Anlage des Programms die Einstellung "Lifetime" auswählst, wird beim Klick auf einen Publisherlink auch der Cookie gesetzt.

Hat der Kunde gekauft, wird er über seine E-Mail-Adresse fest mit dem Publisher verbunden, über den der erste Kauf erfolgt ist. Kauft er später weitere Produkte von dir, die in diesem Programm enthalten sind, werden diese immer dem ersten Publisher zugeordnet - lebenslang.

Zwei Arten von Affiliate-Programmen

Du kannst zwei verschieden Arten von Affiliate-Programmen anbieten:

  • Ein einstufiges Affiliateprogramm bei dem nur der Partner Provision erhält über dessen Link / Cookie der Kunde gekauft hat.

  • Ein mehrstufiges Affiliateprogramm bei dem du Provision für bis zu 5 Stufen definieren kannst.

    Der, dessen Publisher-Link die Basis für den Kauf ist, erhält die Provision der Stufe 1. Der Publisher, der diesen geworben hat profitiert von der Provision der Stufe 2 und so weiter. 

Basis für die Provisionsberechnung

 Du kannst festlegen, ob die von dir angegebene Provision in % sich auf den

  • gezahlten Kaufpreis (Einstellung Bruttobetrag = Ja, Standardeinstellung ) Betrag oder 
  • deine Einnahme nach Abzug der Kosten (Einstellung Bruttobetrag = nein)

bezieht.

Mit Bruttobetrag ist in dem Fall nicht das steuerliche Brutto gemeint sondern der jeweilige Kaufpreis. Denn bei einigen Produkten zahlen beispielsweise Unternehmer aus der EU, die eine gültige Umsatzsteuer-ID eingegeben haben, keine Umsatzsteuer, da hier das Reverse-Charge-Verfahren gilt.

Bei Bruttobetrag = Nein teilst du also die Kosten mit deinem Publisher und seine Provision wird entsprechend geringer.

Im Programm findest du auch einen einfachen Provisionsrechner mit dem du je nach Produkt und Käuferland die Publisherprovision berechnet kannst. Dieser bietet nur einen ungefähren Anhaltspunkt den du für die Festlegung der Provisionshöhe nutzen kannst.

Affiliate-Partner (Publisher) einladen / werben

Du kannst deine Affiliate-Partner auf drei Wegen einladen / werben

  • Einladung per Mail
  • über eine Publisher-Landingpage
  • über ein Formular, welches du beispielsweise auf deiner Webseite integriert hast.

Die Einladung erfolgt direkt aus dem Programm heraus, während du bei den anderen beiden Wegen auch außerhalb von elopage aktiv werden kannst. Den Link oder das Formular kannst du also im Marketing nutzen (z.B. Mails an potentielle Partner oder Kunden, Werbung in deiner Kaufbestätigungsmail oder im Online-Kurs, auf deiner Webseite etc.).

Um deine Produkte zu bewerben brauchen deine Partner ein Publisher-Konto bei elopage. Mit der Eröffnung des Publisher-Kontos gehen die Publisher einen Vertrag mit elopage ein, deren Inhalte in den AGB für Publisher geregelt sind.

Treten sie deinem Affiliateprogramm bei, berechnen wir auf Basis deiner Einstellungen die Provision für die Verkäufe, die über diesen Publisher laufen und ziehen wir diese von dir ein.

Zum 15. des Folgemonats erhalten deine Publisher von uns eine Gutschrift. Die Höhe hängt von deren Steuereinstellungen ab. Bei Publishern, die selber nicht umsatzsteuerpflichtig sind, führt elopage von dem von dir bereitgestellten Betrag die Umsatzsteuer ab, so dass der Publisher die Provision abzüglich der Umsatzsteuer erhält.

Unterstützung für deine Publisher

Für deine Publisher haben wir

  • einen eigenen Hilfebereich auf den du gerne verlinken darfst
  • ein Startvideo direkt in ihrem elopage-Publisher-Konto
  • eine Startmail mit einem Video, wie sie die Trackinglinks nutzen können
  • Statistiken für den Erfolg ihrer Werbemaßnahmen.

Für die Auszahlungen, die zum 15. des Folgemonats erfolgen, ist es wichtig, dass das Publisher-Profil mit ihren Daten für die Rechnung und die Auszahlung vollständig ausgefüllt ist.

War dieser Beitrag hilfreich?