Please note that we have changed the menu structure.To simplify navigation, your elopage account is now structured slightly differently. But the functions remain the same. We will adjust the help section and renew the screenshots. If you have any questions, our support will be happy to help.
Achtung, neue Menüstruktur! Um die Navigation zu vereinfachen, ist dein elopage-Account jetzt etwas anders strukturiert. Die Funktionen bleiben aber die gleichen. Wir werden den Hilfebereich anpassen und die Screenshots erneuern. Bei Fragen hilft unser Support gerne weiter.
This is a machine-translated article. We’re constantly working on improving translation quality for an optimized help center experience. We apologize for any inconvenience.

UseCase: Verschiedene Ideen für Upsells

Monika
Monika
  • Aktualisiert

Du kannst deinen Kund:innen an verschiedenen Stellen weitere Produkte zum Kauf anbieten, im Kaufprozess oder nachher wenn sie im Käufer-Konto eingeloggt sind und Produkte von dir nutzen und das ohne dass sie in deinem Newsletter sind.

Kennst du schon alle Varianten? Hier stellen wir dir einige Ideen vor.

Upsell-Angebote direkt im Kaufprozess unterbreiten

Ist ein:e Kund:in gerade im Kaufprozess ist er/sie ggf. auch noch an weiteren passenden Produkten interessiert. Dazu bieten wir die Funktionen des Funnels und des OrderBumps an.

Beide kannst du beim jeweiligen Produkt im Tab "Upsells" aktivieren.

Das Design dafür kannst du in einem Template selber definieren und dieses immer wieder einsetzen.

OrderBump: Upsell-Angebote auf der Bezahlseite noch vor Abschluss des Kaufes unterbreiten

Beim OrderBump bietest du deinen Kund:innen auf der Bezahlseite weitere Produkte oder Produkpatete zum Kauf an, die

  • alternativ zum gewählten Produkt oder
  • dazu (Add-On) gekauft werden können.

Du kannst die Anzeige der zusätzlichen Produkte gestalten von schlicht zu blinkend und auffällig - ganz nach deinem Geschmack.

Bundle_als_Alternative_anbieten.png

Mehr dazu: -> Order Bumps erstellen

Funnel: Angebote nach Abschluss des ersten Kaufes unterbreiten

Beim Funnel wird der Kauf des gewählten Produktes zuerst abgeschlossen. Nach dem Kauf kannst du deinen Kund:innen ein weiteres Kaufangebot auf einer von dir gestalteten Seite unterbreiten. Je nachdem was ausgewählt wird (Kauf oder Ablehnung) kannst du ein weiteres Angebot anzeigen. 

Du kannst im Funnel auch spezielle Preise (insbesondere Rabatte) anbieten, die es sonst so nicht auf deiner Shopseite gibt und auch für Produkte, die du auf deiner Shopseite selber nicht anbietest.

Du baust im Funnel quasi einen eigenen Flow oder Baum auf durch den dein:e Kund:innen geführt werden. 

Funnel_erstellen.png

Auswertungen

Du kannst die verschiedenen Funnels und Schritte im Funnel analysieren ob dein:e Kund:innen gekauft haben oder abgesprungen sind und deinen Funnel dann verbessern.

Funnel_Analysen.png

 

Vorteile:

  • Alle Funnelkäufe laufen über dieselbe Zahlungsart wie der Kauf des Hauptproduktes, was die Kund:in zuerst gekauft hat. Kauft dein:e Kund:in über SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte, müssen die Zahlungsdaten nicht erneut eingegeben werden.
  • Du kannst auch festlegen, dass Produkte, die dein:e Kund:in schon hat, nicht mehr im Funnel angezeigt werden.

Mehr dazu: -> Funnel erstellen

Upsell-Angebote nach dem Kaufprozess für Bestandskund:innen

Deine Kund:innen nutzen bereits einen Online-Kurs von dir oder eine Membership? Dann kannst du auch im Produkt selber oder im Membership-Theme Werbung für weitere Produkte machen ohne dass deine Kund:innen deinen Newsletter bestellt haben müssen.

Im Online-Kurs

  • Nutze eine Online-Kurs-Seite für weitere Angebote und hinterlege dort z.B. das Produktbild und verlinke dort oder über einen Button auf die Produkt- oder Bezahlseite.

  • Oder nutze den Block beliebte Produkte für das Angebot weiterer Produkte im Inhaltsbereich.

    Beliebte_Produkte_Block_im_Kurs.png

  • Für Bestandskund:innen, die das Produkt günstiger kriegen sollen als über deine Shopseite kannst du über die Marketing-Tools auch einen Link mit einem Gutscheincode erstellen und diese auf dem Bild / Button für das Produkt verlinken.

    Code_Marketingtools.png

    Weitere_Angebote_im_Kurs.png

In einer Event-Mail

Bei Kursen kannst du 2 Arten von Event-Mails nutzen, die Drip-In Mail und die für eine erledigte Seite.

Hier kannst du auch auf weitere spannende Produkte hinweisen z.B. wenn die letzte Seite erledigt wurde oder bei einer Drip-In Mail wenn du einen neues Angebot für deine Kund:innen rausbringst.

In der Membership

  • In der Membership selber kannst du Schnupperkurse hinterlegen bei dem nur wenige Seiten freigeschaltet sind. Biete dann im Schnupperkurs den Kauf des kompletten Kurses an.
  • Oder erstelle einen Online-Kurs der in der Membership kostenlos enthalten ist und in dem du durch weitere Produkte per Video führst und sie vorstellst und dann auf diese Produkte verlinkst. Erweitere diesen Kurs dann wenn du weitere Produkte anbietest.

Im Membership-Theme

Auch im Membership-Theme kannst du Werbung für weitere Produkte machen, indem du den Block "beliebte Produkte" hinterlegst und dort die Produkte hinterlegst, die zum Kauf angeboten werden sollen.
Hinweis: Welche Produkte angezeigt werden ist für alle Kund:innen identisch. Produkte, die die Kund:in schon hat (separat gekauft oder über die Membership) werden hier nicht ausgeblendet.

Das ist dann wie eine Shopseite, die bei eingeloggten Nutzern aufgerufen wird.

Membershiptheme_mit_weiteren_Angeboten.png

Setzt du bei dem Theme vorne das Sternchen, gilt es als "Kundenbereich", sprich das Theme wird alle Kund:innen angezeigt, die eingeloggt deine Produkte aufrufen, auch wenn sie noch keine Membership gekauft haben.

Lass uns wissen, wenn dir diese UseCases gefallen haben und weitergeholfen haben und welches dein erfolgreichster UseCase ist oder du noch weitere Tipps hast!

War dieser Beitrag hilfreich?